Whitepaper

Warum Omnichannel-Support kein Märchen ist

Veröffentlicht 14. November 2018
Zuletzt geändert 14. November 2018

Omnichannel mag als Technologietrend in aller Munde sein, aber ganz im Ernst: Für jede Supportorganisation, die skalieren möchte, ist es einfach ein Muss.

Nicht alle Unternehmen haben den gleichen Ansatz für Supportinteraktionen und -plattformen. Omnichannel – ein nahtloser Kundenservice-Ansatz mit integrierten Supportkanälen – hilft Unternehmen, Kunden dort zu betreuen, wo sie sich gerade aufhalten.

Kommt Ihnen der eine oder andere Spruch bekannt vor?

  • Omnichannnel ist nur ein Schlagwort. Meine Kunden erwarten es nicht, und ich kann nicht einfach so eine neue Plattform installieren.
  • Unterschiedliche Kontaktkanäle müssen abgeschottet sein, denn sie funktionieren unterschiedlich.
  • Je mehr Kanäle (vor allem Live-Kanäle), desto mehr Probleme, Personal und Kosten.
  • Es gibt keine zuverlässige Methode, um die Vorteile von mehreren nahtlosen Kanälen zu messen.
  • Der Wechsel auf Omnichannel ist komplex. Ich wüsste nicht einmal, wo ich anfangen soll.

Dieses Whitepaper enthält Daten aus den neuesten Zendesk Benchmark-Berichten und zeigt, wie diese Mythen Ihre Supportorganisation daran hindern, ihr volles Potenzial zu entfalten.