Warum ist mobiles CRM so wichtig?

Veröffentlicht 23. November 2021
Zuletzt aktualisiert: 23. November 2021

Innerhalb von Sekunden verschicken wir von unserem Smartphone Nachrichten an Freunde und Familie und erhalten (oft) sofort eine Antwort zurück. Macht also Sinn, das Smartphone zu nutzen, um den Kundendienst eines Unternehmens zu kontaktieren – oder? 

In der Tat haben die Verbreitung und erweiterten Möglichkeiten von Smartphones "Mobiles CRM" für Vertrieb und Marketing zu einem zentralen Thema gemacht, um Kundenbeziehungen zu pflegen und eine bessere Vertriebs- und Betriebserfahrung zu bieten. Mobiles CRM kann dabei helfen, Kundentransaktionen, Kommunikation und Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen zu pflegen und zu verfolgen. Doch welche Vorteile hat mobiles CRM für den Kunden und wie sorgen Sie dafür, dass Ihr Unternehmen ein gutes mobiles CRM bietet? 

Was ist mobiles CRM eigentlich?

Heute kann man die meisten Dinge mit Smartphones und Tablets erledigen. Denken Sie hier an das Buchen eines Fluges oder das Bestellen von neuen Schuhen. Hier kommt mobiles CRM (Customer Relationship Management) ins Spiel: Es bietet ein umfassendes CRM-Erlebnis auf Smartphones, Tablets und anderen internetfähigen Geräten. Es ermöglicht Vertriebs-, Marketing- und Kundendienstteams den Zugriff auf und die Verwaltung von wichtigen Informationen in Echtzeit, egal wo sie sich befinden.

Das Kundenbeziehungsmanagement ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Die CRM-Dynamik umfasst die Erfassung von Daten über den Kunden, seine Beziehungen zum Unternehmen und andere Details. Das Unternehmen nutzt diese Informationen dann, um eine Datenbank zu erstellen, die zur Verfolgung der Kundenbeziehungen verwendet werden kann. 

Da sich fast jeder an die Nutzung von Smartphones und Tablets gewöhnt hat, gewinnt mobile CRM zunehmend an Fahrt und ist heuteeher eine Notwendigkeit als nur eine Option

Vorteile von mobilem CRM 

Mit mobiler CRM-Software können Geräte wie Tablets und Smartphones alle klassischen Funktionen eines Systems bieten, das sonst auf einem Laptop oder Desktop-Computer gehostet wird, jedoch mit den zusätzlichen Vorteilen des mobilen Zugriffs über Cloud-Computing. In der Tat sollen die Benutzer in der Lage sein, ihr Business von ihrem Telefon aus zu führen. 

Mobiles CRM bietet zahlreiche Vorteile: 

Mehr Umsatz für Ihr Unternehmen

Ein hervorragendes mobiles CRM soll vor allem dabei helfen,  den Umsatz zu steigern. Wenn Ihr Vertriebsmitarbeiter im Außendienst sofortigen Zugriff auf seine Kontohistorie, Produktstatistiken, Preise und Werbematerialien hat, kann er besser Geschäfte abschließen und den Gesamtwert des Geschäfts steigern. 

Verbesserte Produktivität

Durch die Nutzung von Technologien und Apps auf Smartphones und Tablets ermöglicht mobiles CRM Effizienzsteigerungen. Durch die Integration Ihrer Kalender- und Kontaktfunktionen in Ihr CRM können Sie den Vertriebsmitarbeitern Zeit sparen und zusätzlichen Service bieten. Wenn ein Termin ansteht, erhält der Vertriebsmitarbeiter nicht nur eine Benachrichtigung auf seinem Mobiltelefon, sondern sieht auch die Kontaktdaten und aktuellen Notizen des Interessenten, ohne dass er zwischen den Apps wechseln muss. 

Genauere Datenerfassung

Die mobile CRM-Funktionen erleichtert zudem die datengestützte Analyse ihrer Prozesse:. Sie verschaffen Ihnen Einblicke in die Vorgänge im Außendienst und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Ressourcen am effektivsten verteilen können. Da die Vertriebsmitarbeiter das CRM im Außendienst  nutzen, erhält  die Geschäftsleitung kontinuierlich Zugriff auf die aktuellsten Kundendaten. 

Verkürzte Vertriebszyklen

Mobiles CRM ermöglicht es Vertriebsmitarbeitern, Geschäfte mit weniger Interaktionen abzuschließen, sodass sie sich schneller wieder der Akquise und der Erschließung neuer Möglichkeiten widmen können. Obwohl dies ein Vorteil ist, der zu höheren Gewinnen beitragen kann, gibt es einen Nachteil. Weniger Interaktionen können dazu führen, dass weniger Zeit mit dem Kunden verbracht wird und er sich möglicherweise weniger wertgeschätzt l fühlt. Stellen Sie daher sicher, dass das Verkaufspersonal relevante Kundeninformationen in das CRM-System eingibt, um ein klares Bild vom Kunden zu haben. 

Bessere Kundenbetreuung

Es ist kein Zufall, dass Verkauf und Kundendienst oft zusammen aufgeführt werden. Der Verkauf ist erst dann abgeschlossen, wenn ein Geschäft zustande gekommen ist. Das Hauptziel besteht darin, treue Kunden zu gewinnen, die sich durch das Niveau des Kundendienstes, den Wert und das Engagement Ihres Unternehmens angezogen fühlen. Folglich müssen Vertrieb und Kundendienst auf derselben Seite stehen und Zugang zu denselben Informationen haben. Durch die Implementierung von mobilem CRM sind Sie in der Lage, Fragen und Anliegen Ihrer aktuellen und zukünftigen Kunden zu lokalisieren und zu beantworten und somit einen besseren Kundenservice zu bieten. Egal wo Ihre Kundendienstmitarbeiter sind – alle haben Zugriff auf die Daten und können schneller einen guten Service bieten. 

Die Bedeutung von mobilem CRM für Kunden

Abgesehen von den offensichtlichen Vorteilen, die sich aus der größeren Flexibilität der Mitarbeiter ergeben, profitieren auch die Kunden von der mobilen Verfügbarkeit von CRM in Ihrem Unternehmen.

Mit einer mobilen CRM-App können Sie sicherstellen, dass Ihre Kunden jederzeit den bestmöglichen Service erhalten, auch wenn ihre Mitarbeiter unterwegs sind. Die Mitarbeiter haben Zugriff auf Echtzeit-Updates und wichtige Informationen, sodass sie in der Lage sind, Kunden schnell und zuverlässig mit den benötigten Informationen zu versorgen.

Auch diejenigen, die nicht direkt mit Kunden arbeiten, können mobiles CRM nutzen, um Zeitpläne zu verwalten, Datenanalysen durchzuführen, Berichte zu erstellen und wichtige Dateien, wie etwa vergangene Bestellungen, Kundennamen oder Ähnliches, zu organisieren.

Mobiles CRM implementieren: so geht’s 

Bevor Sie sich für ein CRM-Tool entscheiden, sollten Sie eine klare Service-Strategie definiert haben. Sie können nämlich das fortschrittlichste CRM-Tool auf dem Markt haben, aber ohne Workflows ist es nicht nützlicher als eine Excel-Tabelle. 

Schlechte Datenqualität ist die Plage der meisten CRM-Systeme und ist fast immer das Resultat von mangelndem Datenmanagement. Das Sammeln ungenauer Daten oder von Kontakten mit fehlenden Feldern führt am Ende zu einer unübersichtlichen und unbrauchbaren CRM-Datenbank. Deshalb ist es empfehlenswert, einen Datenverwaltungsplan zu erstellen. Dieser enthält Richtlinien für die Eingabe neuer Daten und die Pflege Ihrer aktuellen Datensätze. Sie sollten klare Beispiele für jedes mögliche Szenario haben, auf die sich Ihr Marketing- und Vertriebsteam bei Bedarf beziehen kann, um die Konsistenz der Dateneingabe zu gewährleisten.

Der beste Weg, das Datenmanagement anzugehen, besteht darin, zunächst das ‘Ökosystem’ zu ermitteln. Welche Datenquellen gibt es, wer hat Zugriff darauf, und wie sehen die aktuellen Prozesse aus (falls es welche gibt)? Diese Informationen sind entscheidend für die Entwicklung von CRM-Lösungen und -Verfahren, die für Ihr Geschäftsmodell relevant sind.

Dann gilt es herauszufinden, wer die Stakeholder im Unternehmen sind, die in die Gespräche über die künftige Verwaltung von Vertriebskontakten einbezogen werden müssen. Idealerweise sollte  jede Abteilung, die Zugang zu den Daten hat oder zu ihnen beiträgt, vertreteni sein. Diese Stakeholder können wichtige Informationen zu Prozessen oder Anliegen weitergeben, um sicherzustellen, dass das gesamte Team Bescheid weiß und mitzieht. 

Sobald Sie alle genannten Variablen berücksichtigt haben, können Sie damit beginnen, die Daten-Workflows für Ihre Marketing-Teams und Vertriebsmitarbeiter anzupassen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mobile CRM eine Reihe von Vorteilen bieten, um eine höhere Agilität Ihres Teams zu ermöglichen. Sie sollten zur Einführung aber  bewährte CRM-Verfahren nutzen, um Ihre CRM-Daten optimal zu nutzen und CRM-Tools effektiv einzusetzen.

Wenn Sie diese befolgen, können Sie den Erfolg Ihrer Vertriebs- und Marketingteams dauerhaft steigern und dadurch letztendlich Ihren Umsatz erhöhen.

Beginnen Sie noch heute mit Ihren Kunden über Messaging in Kontakt zu treten

Bieten Sie umfassende dialogorientierte Erlebnisse über Ihre Web-, Mobil- und Social-Messaging-Apps.