Tipp der Woche: Messen der Agentenproduktivität (Zendesk Chat-Statistiken für Anfänger)

Tipp der Woche: Messen der Agentenproduktivität (Zendesk Chat-Statistiken für Anfänger)

2. Mai 2017
Tipp der Woche: Messen der Agentenproduktivität (Zendesk Chat-Statistiken für Anfänger)

Es gibt einen Unterschied zwischen Agenten, die angemeldet sind, und Agenten, die tatsächlich Chats betreuen. Es kommt vor, dass ein Agent 3 Stunden angemeldet ist, in diesem Zeitraum aber nur 2,5 Stunden lang Chats betreuen kann. Das heißt, um eine hohe Kundenzufriedenheit aufrechtzuerhalten, brauchen Sie möglicherweise mehr Agenten.

Gegenüberstellung von Wartezeit und betreuten Chats


Durch Gegenüberstellung von Wartezeit und betreuten Chats erkennen Sie genau, an welchen Tagen es ein geringeres Chataufkommen gab, die durchschnittliche Wartezeit jedoch hoch war.

Drilldown zu angemeldeten Agenten


Durch Drilldown in Agentenberichte und Klicken auf die Registerkarte „Angemeldete Agenten“ erkennen Sie, welche Agenten wie lange angemeldet und online waren.

Drilldown zu betreuenden Agenten


Durch Vergleich der vorherigen Tabelle mit der Tabelle „Betreuende Agenten“ können Sie sehen, welche Agenten online waren, aber keine Chats betreuten. Wenn jedoch alle Agenten online sind und Chats betreuen, sollten Sie sich überlegen, mehr Agenten einzustellen, um mit dem wachsenden Chatvolumen Schritt zu halten.

In den Foren finden Sie weitere Tipps zu den Zendesk Chat-Statistiken.

Das Lernen hört nie auf! Weitere Tipps dieser Art finden Sie in unserer Sammlung Tipps der Woche.

Schon klar. Das ist ein bisschen viel auf einmal.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und lesen Sie in Ihrem eigenen Tempo.

Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte senden Sie mir gelegentlich E-Mails zu Produkten und Services von Zendesk. (Sie können diese E-Mails jederzeit abbstellen.)
Bitte wäholen Sie ein Thema ein

Willkommen im Klub!

Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.