Wie Sie Ihr Marketplace-Angebot zur Geltung bringen

Die Optimierung Ihres Angebots kann nicht nur die Anzahl von Installationen steigern, sondern auch dazu beitragen, dass Sie von den richtigen Kund:innen gesehen werden. Hier finden Sie Möglichkeiten, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Von Alyssa Vargas, Marketplace Operations Manager, Zendesk

Zuletzt aktualisiert: 18. Januar 2024

Man kann guten Gewissens sagen, dass in Sachen Apps auf dem Zendesk Marketplace eine Menge los ist. In meinen vier Jahren als Marketplace Operations Manager ist die Anzahl der verfügbaren Apps von 927 auf 1.542 gestiegen – das ist ein Sprung von über 600!

Und das Tempo nimmt nicht ab. Derzeit kommen 200 bis 300 Apps pro Jahr dazu, sodass sich die Frage stellt: Wie ziehen Sie angesichts der Fülle an Optionen, die um die Aufmerksamkeit von Kund:innen konkurrieren, die Aufmerksamkeit auf Ihr eigenes App-Angebot?

Das Wichtigste zuerst: Schauen wir uns an, worum es auf dem Marketplace geht.

Der Zendesk Marketplace ist eine Online-Plattform, auf der Kund:innen Apps finden und installieren können, um den Funktionsumfang von Zendesk zu erweitern und ihre vorhandene Konfiguration zu ergänzen. Anders ausgedrückt: Es ist eine freie, offene Umgebung, die Kund:innen einen Mehrwert bietet und das Potenzial hat, Ihre Installationszahlen zu steigern.

Mobiltelefon

Aktuell sind 1.542 Apps auf dem Zendesk Marketplace gelistet.

Aber denken Sie daran, dass sich Erfolg nicht nur an der Anzahl von Kund:innen messen lässt, die Ihre App nutzen. Benutzersuche, die Art von Kund:innen, die Sie erreichen möchten und der CSAT-Score sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Und unterschätzen Sie auch in unserem digitalen Zeitalter niemals die Macht der Mundpropaganda: Formlose Rezensionen können beim Gewinnen neuer Kund:innen genauso effektiv sein wie „offizielle“.

App-Sichtbarkeit steigern

Wir haben ein paar praktische Tipps, mit denen Sie Ihre Sichtbarkeit erhöhen können. Wir lieben nämlich eindrucksvolle Angebote, die wir ohne viel Hin und Her genehmigen können.

Halten Sie es aktuell

Überarbeiten Sie Ihre App-Angebote so oft wie nötig, z. B. wenn sie um neue Funktionen erweitert werden. Alle drei bis sechs Monate ist ein guter Richtwert, aber Sie sollten selbst entscheiden, wann Ihre Informationen eine Auffrischung brauchen.

Auch Kontaktdaten sollten Sie unbedingt auf dem neuesten Stand halten. Kund:innen müssen wissen, wie sie Sie erreichen können, wenn sie Hilfe benötigen oder Anmerkungen haben – und Sie sollten ihr Feedback nicht ignorieren. Wertschätzung für Kundenfeedback ist etwas, das alle unsere bestbewerteten Apps gemeinsam haben. Beachten Sie, was Nutzer:innen zu sagen haben, und nehmen Sie bei Bedarf Änderungen vor.

Um es mit den Worten von SweetHawk-CEO Tom Hissink auszudrücken: „Eine unserer klügsten frühen Entscheidungen? Das Feedback von Nutzer:innen umzusetzen. Ein paar aufrichtige Rezensionen können Wunder wirken.“

Seien Sie präzise

Der Titel und die Kurzbeschreibung sollten die Aufmerksamkeit der Leser:innen wecken und ihnen eine Vorstellung davon geben, was Ihre App kann. Achten Sie darauf, Keywords zu verwenden, die ihr Produkt bei Suchanfragen auf die vordersten Plätze bringen. Fragen Sie sich selbst: Wonach würden potentielle Kund:innen suchen, und sind die entsprechenden Begriffe enthalten?

„Wenn Sie im Marketplace sichtbar sein wollen, müssen Sie einen prägnanten Titel wählen, der nicht unbedingt mit Ihrem Markennamen zu tun haben muss“, erklärt Thomas de Becdelièvre, Mitgründer von SnapCall.

Seien Sie kreativ

Die ausführliche Beschreibung ist Ihre Chance, in die Tiefe zu gehen und zu erklären, was Ihre App zu bieten hat und inwiefern Sie sich von der Konkurrenz abhebt. Aufzählungspunkte sind eine gute Wahl – stellen Sie sicher, dass alle wichtigen Informationen leicht verständlich sind.

Seien Sie mutig und scheuen Sie sich nicht, Ihre App wirklich zu „verkaufen“. Schließen Sie alle Features, Funktionen, Vorteile und Preisangaben ein (machen Sie die Preismodelle deutlich – Kund:innen lieben Transparenz).

Halten Sie es einfach

Gestalten Sie Ihre Beschreibung ansprechend und benutzerfreundlich. Die Menschen wollen sich nicht in einer Flut von Fachjargon verlieren, also ist Klartext angesagt. Wenn Sie eine Sprache wählen, die alle verstehen können, wird nicht nur klarer, was Ihre App kann, sondern sie wird auch besser wahrgenommen.

Und natürlich sollten Sie auch eine leicht verständliche, schrittweise Installationsanleitung bereitstellen. Auch wenn die meisten Menschen sicherlich wissen, wie man Apps installiert, sollten Sie auf Nummer sicher gehen und so schreiben, als ob Ihre Kund:innen es zum allerersten Mal täten.

Perfekte App-Listings erstellen

Mit Bildmaterial oder kurzen Videos und Demos können Sie die wichtigsten Funktionen Ihrer App gut veranschaulichen. Alle relevanten Informationen und Richtlinien finden Sie in unserer Dokumentation für Entwickler:innen. Screenshots in hoher Qualität, die die Benutzeroberfläche, die Arbeitsabläufe und die besonderen Funktionen zeigen, sind eine wertvolle Hilfe für die Besucher:innen des Marketplace und helfen, lange Textpassagen aufzulockern.

Hissink fügt hinzu: „Ein Video ist nicht nur eine nette Ergänzung – es ist ein Muss. Es ist wie ein Backstage-Pass für die Experience in Ihrer App. Für [SweetHawk] war ein klickbares Vorschaubild, das zu einem überzeugenden Video führte, von unschätzbarem Wert.“

Grafik

Dashboard

Unterdessen können auch Anmeldelinks zu Unternehmensressourcen viele Vorteile mit sich bringen. Potentielle Kund:innen haben möglicherweise Fragen, und indem Sie sie auf ausführliche Informationen hinweisen, helfen Sie ihnen, sich über Ihr Unternehmen zu informieren.

Nutzen Sie den Zendesk Marketplace auch selbst aktiv. Reagieren Sie auf Kommentare und ermutigen Sie zufriedene Kund:innen, Rezensionen zu schreiben – positives Feedback kann die Glaubwürdigkeit und Attraktivität Ihrer App erheblich steigern.

Aber verlassen Sie sich nicht nur auf das, was wir sagen. Kay Heunen von Sparkly hat einige wertvolle Tipps für den Erfolg auf dem Zendesk Marketplace: „Überschriften machen Ihr Angebot deutlich besser lesbar. Außerdem sollten Sie die häufigsten Anwendungsfälle auflisten und mindestens 300 Wörter für Ihr gesamtes Angebot verwenden.“

Dauerhaft erfolgreich

Jetzt sind Sie bereit für ein erfolgreiches App-Angebot! Hier sind drei letzte Tipps, um sich auf dem Marketplace abzuheben:

  1. Verfassen Sie eine benutzerfreundliche Beschreibung: Steigern Sie das Interesse, indem Sie klar formulieren, welchen Nutzen Ihre App für potenzielle Kund:innen hat.
  2. Verwenden Sie ansprechendes Bildmaterial: Drei Screenshots sind das absolute Minimum, aber Sie können auch mehr verwenden, um den Text aufzulockern oder Funktionen der App zu veranschaulichen.
  3. Machen Sie sich Rezensionen zunutze: Ermutigen Sie Kund:innen, Kommentare und Rezensionen zu hinterlassen, damit andere Ihrer App vertrauen.

Weitere Informationen zum Aktualisieren Ihrer App oder zum Einstellen eines Angebots auf dem Zendesk Marketplace finden Sie hier.