Beitrag

Große Unterstützung für kleine Unternehmen

Von Sinéad Mitchell, SMB Campaign Manager, EMEA, Zendesk

Veröffentlicht 8. April 2020
Zuletzt geändert 8. April 2020

„Beispiellos!“ „Noch nie dagewesen!“ „Eine Herausforderung!“ Solche Worte gehören inzwischen zu unserem Standardvokabular. Mit angehaltenem Atem erwarten wir jeden Tag die neuesten Updates zur globalen COVID-19-Pandemie. Reisen sind gestrichen, zahlreiche Geschäfte haben ihre Türen geschlossen, Leute praktizieren soziale Distanzierung, und Ärzte und Pfleger stoßen an den Rand ihrer Kräfte.

Seit Beginn der sozialen Distanzierung und Ladenschließungen sind die Umsätze in kleinen Geschäften wie Lebensmittelhändlern, Cafés, Kneipen und Friseuren auf Rekordtiefen gefallen. Weltweit bekommen kleine Unternehmen die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise am eigenen Leib zu spüren: Wenn Millionen gezwungenermaßen zu Hause bleiben, kommt kein Geld in die Kasse.

Mit jedem Tag, der verstreicht, lernen wir, uns an neue Gegebenheiten anzupassen und neue Einschränkungen hinzunehmen. In den Worten von Charles Darwin: „Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, [...] sondern diejenige, die am besten auf Veränderungen reagiert.“ Das trifft besonders auf kleine Unternehmen zu. In vielen Fällen sind sie zur personifizierten Anpassungsfähigkeit geworden: Sie denken um und richten ihre Geschäftsmodelle an den neuen Gegebenheiten aus.

Dabei legen sie viel Kreativität an den Tag. Restaurants und Gaststätten nehmen Online-Bestellungen entgegen und bieten Lieferservice, und Lebensmittelhändler und Apotheken haben besondere Öffnungszeiten für Senioren, damit diese sicher einkaufen können. Einige Unternehmen finden neue Möglichkeiten, ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten, während andere Initiativen ins Leben rufen, um Menschen in essenziellen Berufen und solche, die an vorderster Front arbeiten, tatkräftig zu unterstützen. Das Unternehmen Bloom & Wild bietet solchen Menschen beispielsweise einen Rabatt von 40 % auf Blumen und Gestecke, während der Tech-Startup Impala seinen kleineren Hotelkunden einen Zahlungsaufschub gewährt.

Jetzt ist es wichtiger denn je, kleinere Unternehmen zu unterstützen, die die Wirtschaft in Gang halten. Wir alle sollten nach Möglichkeit lokal einkaufen oder Geschenkgutscheine bei unserem Lieblingsrestaurant erwerben, die wir dann später, wenn alles wieder in geordneten Bahnen läuft, einlösen können. Nachfolgend stellen wir einige Beispiele von Kleinunternehmen vor, die ihr Angebot auf innovative Weise an die neuen Gegebenheiten angepasst haben. Vielleicht gibt das auch Ihnen ein paar Denkanstöße, wie Sie ganz persönlich einen Unterschied machen können.

Mobiles Arbeiten leicht gemacht

Für viele von uns ist die größte Veränderung, dass wir jetzt im Homeoffice arbeiten. Das bedeutet, die Garage oder das nicht benutzte Gästezimmer zum Büro umzufunktionieren oder den Esszimmertisch mit anderen Familien- oder WG-Mitgliedern zu teilen. Zendesk hat Mitte März eine Initiative für die Arbeit von zuhause („Work from home“) gestartet, um Kontakte zu minimieren und Mitarbeiter zu schützen. Wir versuchen nach wie vor, das Beste daraus zu machen. Ob Sie nun ein WFH-Veteran sind oder erst jetzt mit der Umstellung auf mobiles Arbeiten starten, wir haben hier einige Kundenbeispiele für Sie zusammengestellt, um Ihnen die Zeit im Homeoffice so angenehm wie möglich zu machen.

  • Der Magen knurrt? Der Lebensmittel-Lieferservice Marley Spoon bringt Ihnen, worauf Sie Appetit haben.
  • Die Augen tränen, weil Sie so viel auf den Bildschirm starren? Wie wäre es mit einer Anti-Reflex-Brille von Ambr Eyewear?
  • Vergessen Sie nicht, regelmäßig eine Pause einzulegen und hydriert zu bleiben. Die gekühlten Wasserflaschen von Chilly’s machen es einfach.
  • Die passenden Getränke dazu kommen per Flaschenpost innerhalb 120 Minuten zu Ihnen.
  • Die Tech-Fans unter uns finden alles, was das Apple-Herz begehrt, bei eplehuset.
  • Verträge müssen immer noch unterzeichnet und Formulare immer noch ausgefüllt werden. Probieren Sie's mal mit den elektronischen Signaturlösungen von Signicat.
  • Zustellen, Abholen und Retournieren von Paketen leicht gemacht mit Pocket Mobile.
  • Konferenzgespräche und Videoanrufe sind im Homeoffice eine absolute Notwendigkeit. Software von Easy Meeting und Synergy Sky hilft Ihnen, mit Ihren Kollegen in Verbindung zu bleiben.

Die lieben Kleinen

Erinnern Sie sich noch an das BBC-Newsvideo, das sich wie ein Lauffeuer verbreitete? Ob wir es wollen oder nicht, unsere Kinder tauchen immer wieder in Videoanrufen auf. Schulen und Kindergärten haben ihre Pforten geschlossen und uns bleibt nichts anderes übrig, als unseren Job mit der Kinderbetreuung irgendwie unter einen Hut zu bringen. Einige von uns müssen ihre Kinder zuhause unterrichten und erleben am eigenen Leib, wie schwer Lehrer arbeiten – Hut ab! Damit Sie bei all diesen Umstellungen die Nerven bewahren, stellen wir Ihnen einige praktische Services vor.

  • Wenn Sie mit einem Baby daheim sind und arbeiten müssen, ist an einen schnellen Sprung in den Laden für Babyzubehör nicht zu denken. Versuchen Sie es mit einem Online-Windelservice wie Lilly Doo.
  • Schrittweise Lektionen zum Lesenlernen mit Reading Wise.
  • Mit interaktiven Online-Lernspielen von Kahoot macht das Lernen Freude.
  • Probieren Sie's mit Remote-Lernen für Kids von Skooler.
  • Mit Activity-Wear von Mini Rodini sind Ihre Kleinen für jede Aktivität gerüstet.

Sport und Fitness

Wie heißt es so treffend? „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.“ Also raus mit den Sportschuhen und los geht's! Laufen Sie ein paarmal um den Block, nehmen Sie an einem Online-Yogakurs teil oder machen Sie regelmäßig ein paar Dutzend Liegestützen. An virtuellen Optionen fehlt es nicht.

  • Joggen? Radfahren? Schwimmen? Was immer Ihnen Spaß macht, hier finden Sie, was Sie brauchen, um in Form zu kommen (oder zu bleiben): Run4it, Trimtex, Gaitline und Runtastic.
  • Oder eher Inline-Skaten? Dann sehen Sie mal, was diese Firma macht: Kite Danmark
  • Workouts von daheim? Kein Problem mit BM Fitness, Peloton und Freeletics.
  • Und wenn Sie Ihren Schlafanzug doch irgendwann mal gegen trendige Loungewear tauschen möchten, sehen Sie sich die Outfits von Get Inspired an.
  • Mit gesunden Snacks von Feed ist dafür gesorgt, dass Ihr Körper immer auf Hochtouren läuft.

Das eigene Wohlbefinden ist wichtig

Soziale Distanzierung und Selbstisolation fordern einiges ab, gerade im mentalen Bereich. Es ist nicht immer leicht, gelassen zu bleiben. Während wir zu dieser Zeit speziell Sorge für die Älteren und Schwächeren in unserer Gesellschaft tragen müssen, dürfen wir unsere eigene psychische Gesundheit nicht außer Acht lassen. Beobachten Sie sich genau. Hören Sie auf Experten, die Ihnen Tipps für Gesundheit und Ausgeglichenheit geben können. Halten Sie ein gutes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit ein und gönnen Sie sich hin und wieder Dinge, die Ihnen Spaß machen.

  • Therapology bietet Online-Hilfe, wenn es mit dem emotionalen Gleichgewicht hin und wieder hapert.
  • Online-Gesundheitsservices wie Synergi Helse und Informationsdienste zu Gesundheitsfragen wie NHI.no sorgen dafür, dass Sie immer auf dem Laufenden sind und Ihre Gesundheit nicht vernachlässigen.
  • Verwöhnen Sie sich mit Produkten von 111skin oder Banger Head.
  • Nachhaltigkeit ist selbstverständlich bei natürlichen Körperpflegeprodukten von We are Wild und Respire.
  • Mit einem neuen Kleidungsstück von Silkfred sieht die Welt gleich ganz anders aus. Oder tauschen Sie Alt gegen Neu mit dem Kleidungsverleih FJong.
  • Foodvisor hilft beim Kalorienzählen und gesunden Essen.

Neue Hobbys halten jung

Gärtnern, Kochen, Malen, Stricken... Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Hier einige kreative Ideen unserer Kunden, die Sie vielleicht inspirieren.

  • Kino geht im Moment gar nicht, aber wie wär's mit einem virtuellen Filmclub mit Freunden oder Kollegen? Kein Problem mit dem Movie-Service von Pathe Thuis.
  • Um Ihnen zu helfen, gesünder zu kochen, bietet Diet Doctor eine Liste mit gesunden Rezepten. So überstehen Sie das Homeoffice locker ohne zusätzliche Pfunde.
  • Bilden Sie sich weiter und lernen Sie dazu mit Kursen von 360learning.
  • Auf diesem E-Paper-Tablet von ReMarkable können Sie Ihre Gedanken schriftlich festhalten.
  • Mit Cheerz und Lalalab zaubern Sie kreative Fotobücher und Collagen.

Anderen zeigen, dass Sie an sie denken

Soziale Distanzierung bedeutet, dass wir unseren Lieben gegenüber unserer Zuneigung auf andere Weise zeigen müssen.

  • Bloom & Wild, Bergamotte und Colvin liefern zauberhafte Blumensträuße direkt vor die Tür. Und mit einen Gesteck können Sie auch Ihr eigenes Homeoffice verschönern!
  • Schenken Sie einer Person, die Ihnen lieb und wert ist, ein Abonnement für ihre Lieblingszeitschrift mit Readly.
  • Unterstützen Sie die COVID-19-Hilfsmaßnahmen mit Solidaritäts-Crowdfunding mit Leetchi oder Ulele.
  • Wie wär's mit einem Verwöhnpaket mit Leckereien von Hamper?
  • Ein Geschenk, das wächst: Pflanzen von Patch Plants.
  • Pasta zum Selbermachen für leidenschaftliche Hobbyköche mit Kits von Pasta Evangelists.

Kleine Unternehmen und Startups sind lebensnotwendig. Sie schaffen Arbeitsplätze und halten die Wirtschaft in Gang. Sie sind agil, innovativ und immer zugänglich. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass wir Geschäfte in unserer Nähe aktiv unterstützen: „Shop small, shop local.“