Erste Schritte mit Sunshine

Veröffentlicht 26. Februar 2020
Zuletzt geändert 26. Februar 2020

Wenn Sie jemals ein Unternehmen angerufen habe, um eine Frage zu stellen, und dann von einer Abteilung zur nächsten weitergeleitet wurden und Ihr Anliegen mehrmals vorbringen mussten, dann wissen Sie ganz genau, wie frustrierend das sein kann. Und damit stehen Sie nicht alleine da. Laut Consumer Experience Trend Report 2020 sind 68 % der Kunden verärgert, wenn ihr Anruf weitergeleitet wird.

Tatsächlich können rund 97 % der Unternehmen auf Kundenanfragen nicht reagieren. Und genau das passiert, wenn Ihre Kundendaten nicht in einem System gespeichert werden – sie werden irgendwo abgelegt und keiner weiß, wo. Wenn Ihre Supportagenten nicht genau dann auf diese Informationen zugreifen können, wenn sie diese benötigen, dann kann das zu einem unbefriedigenden Kundenerlebnis führen. Darum haben wir Sunshine entwickelt.

Zendesk Sunshine ist eine offene, flexible CRM-Plattform und ermöglicht es Ihnen, alle Kundendaten nahtlos einzubinden und zu verstehen und das unabhängig davon, wo sie gespeichert werden. Indem wir die Information in einer einzigen Ansicht integrieren, können die Agenten in jedem Moment genau sehen, wer der Kunde ist und welche Kontakte es bisher mit Ihrer Marke gegeben hat. Sunshine unterstützt Ihre Agenten dabei, den von den Kunden geschätzten personalisierten Service bereitzustellen. Indem sie Echtzeit-Daten sofort abrufen können, gelingt es Ihren Agenten, die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erkennen und Probleme schneller zu lösen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sunshine Sie dabei unterstützen kann, Ihre Kundendaten zu verwalten (und auch tatsächlich zu nutzen):

  1. Was ist Sunshine?
  2. Häufige Probleme beim CX, bei deren Lösung Sunshine Sie unterstützen kann
  3. So legen Sie Ziele in Sunshine fest
  4. So finden Sie Sunshine-Ressourcen, die Sie nutzen können
  5. Tipps, um das Projekt mit einem Entwickler durchzusprechen