CRM-Software

CRM-Software ist dann wirksam, wenn sie dafür sorgt, dass Ihre Kundenbeziehungen auch über längere Zeit persönlich bleiben.

Vollständiger Leitfaden zur besten CRM-Software

Es ist keine leichte Aufgabe, CRM-Technologie in Unternehmen einzuführen. Doch im Jahr 2021 ist es zur Notwendigkeit geworden.

Egal, ob es darum geht, die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einzuhalten; Ihre Verkaufsstrategie mit Ihrem CRM zu integrieren, neue Leads zu erreichen, die Konversionsrate zu erhöhen oder Ihre Kunden zufrieden zu stellen: Es ist wichtig, dass Sie die optimal passende CRM-Software für Ihr Unternehmen wählen.

In diesem kürzlich aktualisierten Leitfaden erhalten Sie alle notwendigen Informationen zu CRM-Produkten: Sie erfahren, was ein CRM-System ist, welche Vorteile es hat, welche unterschiedlichen Arten und Tools es gibt, wie Sie die beste CRM-Plattform speziell für Ihr Unternehmen finden und unsere zehn Favoriten unter den CRM für 2021.

Welche Hauptfunktionen hat ein CRM-System?

Die besten CRM für den Vertrieb 2021 bieten die meisten (wenn nicht alle) der folgenden Funktionen:

Ein einheitliches Kontaktmanagement

Kontaktmanagement-Software, die mehr kann, als Namen und Daten potenzieller und bestehender Kunden an einem Ort in einer Kontaktdatenbank speichern. Diese grundlegende CRM-Funktion erlaubt Ihnen, Folgendes zu tun:

  • Kontakte kategorisieren, gruppieren und durchsuchen, um Marketing- und Vertriebsstrategien anzupassen
  • Alle Interaktionen, E-Mails, Anrufe und Nachrichten nachverfolgen, um sicherzustellen, dass die Kommunikation zum richtigen Zeitpunkt erfolgt und personalisiert ist

Koordinierung und Automatisierung der Pipeline

Zu den interessantesten Funktionen eines gut integrierten CRM-Systems gehört seine Fähigkeit, die Produktivität der Pipeline zu steigern. Bei der Entwicklung optimierter CRM-Ablaufschritte im Vertrieb unterstützen CRM-Tools Ihr Unternehmen durch folgende Funktionen:

  • Automatisierung von Akquise und Lead-Generierung
  • Optimierung bei der Suche qualifizierter Leads mithilfe von Lead-Bewertungs-Tools
  • Ausarbeitung personalisierter Angebote auf der Grundlage detaillierter Kundendaten
  • Rückverfolgung von Erfolgen und Misserfolgen bei Geschäftsabschlüssen
  • Bereitstellung wertvoller Erkenntnisse über die Faktoren, warum Geschäftsabschlüsse zustande kommen oder nicht

Dabei ist es jedoch wichtig, dass Sie Ihrem Vertriebsteam Zeit geben, sich in die CRM-Best-Practices einzuarbeiten, um die zeitsparenden Tools für die Vertriebspipeline wirklich auszuschöpfen.

Eine Software kann schließlich noch so viele schicke Funktionen haben – solange Ihr Team nicht weiß, wie es damit umzugehen hat, nützen sie nichts.

Ein benutzerfreundliches CRM-Dashboard

Ihr CRM-Dashboard ist die visuelle Echtzeit-Benutzeroberfläche, die Ihr Team täglich zu Gesicht bekommt. Bei der CRM-Integration sollten Sie also darauf achten, dass sie benutzerfreundlich und anpassbar ist.

Ganz unabhängig von den Zielen, Abläufen und Strukturen Ihres Teams sollte Ihr CRM-Dashboard die folgenden CRM-Tools mit sich bringen.

  • Kalender, Notizen, Termine und Aufgabenverwaltung, die sich leicht nachverfolgen lassen
  • Visuell strukturierte E-Mails, Anrufe und Nachrichten
  • Analysen für besonders erfolgreiche, neue, abgeschlossene usw. Geschäfte.
  • Nachverfolgung von Umsatzzielen und Pipeline-Informationen
  • Metriken zu Umsatzprognosen und Umsatzleistungen

Ein anpassbares Dashboard sorgt dafür, dass Sie und Ihr Team nicht mit Daten überflutet werden, die Sie gar nicht benötigen.

Strukturieren Sie Ihren Arbeitsalltag und sorgen Sie durch ein CRM mit flexiblem und übersichtlichem Dashboard dafür, dass Sie Ihre CRM-Insights nach Wichtigkeit organisieren können.

Datengestützte CRM-Berichte

Eines der leistungsstärksten CRM-Tools ist die Möglichkeit zum Erheben, Organisieren und Analysieren wichtiger Vertriebs- und Marketingmetriken.

Wenn Sie mühelos wertvolle CRM-Berichte erstellen können, verschafft Ihnen das ein umfassendes Verständnis für Ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten.

Dadurch sind Sie zu Folgendem in der Lage:

  • Sie finden schnell heraus, welche Faktoren dafür verantwortlich sind, um erfolgreich mit Kunden zu interagieren
  • Sie können Ihre Verkaufsabläufe optimieren
  • Sie verstehen, in welchen Bereichen der größte Verbesserungsbedarf besteht.

CRM-Anwendungen mit mobilem und cloudbasiertem Zugang

Die meisten aktuellen CRM-Lösungen bieten einen mobilen CRM-Zugang. Auf Cloud-CRM ist der Zugriff von überall aus möglich.

Die neuesten Trends zeigen, dass Teams, die mobile und cloudbasierte CRM-Lösungen nutzen, beim Erreichen von Verkaufsquoten fast dreimal so effektiv sind wie mit CRM-Systemen ohne mobilen Zugang.

Im Jahr 2021, da mehr Mitarbeiter als je zuvor im Homeoffice arbeiten, sollten Unternehmen einen unkomplizierten Zugang zu Daten für remote Arbeitende ermöglichen. Mobile und cloudbasierte Tools geben den Teams einen Datenspeicher mit einheitlichen Prozessen, Verfahren, Workflows und Tracking, der von überall aus zugänglich ist.

Weit verbreitete CRM-Funktionen

Die folgenden Funktionen finden sich häufig, doch nicht überall. Legen Sie zunächst fest, welche Anforderungen Ihr CRM erfüllen sollte, damit Sie das geeignete für Ihr Unternehmen finden.

  1. Zuverlässige Akquise-Funktionen
  2. Lead-Management-Software und Lead-Scoring
  3. Umsatzprognose und Datenanalyse
  4. E-Mail-Automatisierung
  5. Verwaltung der Verkaufsleistung
  6. Nahtlose Integrationen
  7. Kampagnenmanagement
  8. Möglichkeit zur Erstellung eines individuellen CRM

Vorteile von Software für das Kundenbeziehungs-Management.

Für alle Abteilungen, von Marketing und Vertrieb über Kundenservice und IT bis hin zum Finanzwesen stellt die Einführung einer CRM-Plattform im Arbeitsablauf Ihres Unternehmens möglicherweise eine massive Veränderung dar. Doch sie bringt auch enorme Vorteile.

Im Folgenden beschäftigen wir uns mit drei positiven Auswirkungen einer CRM-Plattform auf Ihr Unternehmen.

Verbesserte Kundenzufriedenheitsraten

Ein CRM-System ist mehr als ein zentraler Speicherort für Kundendaten. Gute CRM lassen sich mit Kundenservice-Plattformen integrieren und helfen Ihnen dabei zu verstehen, wann die Kunden Ihre Hilfe benötigen.

Zufriedene Kunden sind auch treue Kunden. Und treue Kunden empfehlen Ihr Unternehmen an Freunde und ihr Netzwerk weiter. Arbeiten Sie mit CRM-Analysen und lernen Sie zu verstehen, wann und warum Kunden verärgert sind. Passen Sie Ihre Abläufe entsprechend an. Und fangen Sie dann damit wieder von vorne an.

Steigern Sie durch intelligente Automatisierung Ihre Produktivität

CRM-Automatisierungstools sollten intuitiv sein, Zeit sparen und Ihren Vertriebsmitarbeiter die Kapazitäten schaffen können, sich auf das zu konzentrieren, was sie eigentlich tun möchten: erfolgreiche Kundenbeziehungen pflegen und Geschäfte abschließen.

So konnten Unternehmen mithilfe automatisierterCRM-Abläufe die Angebotszeiten von Tagen auf Stunden verkürzen und ihren Unternehmen so viel Zeit und Geld sparen.

Einige Fachleute schätzen sogar, dass etwa ein Drittel aller Vertriebsaufgaben automatisiert werden könnte. Unternehmen, die Verkaufsautomatisierung einsetzen, haben 53 % höhere Konversionsraten und 3,1 % höhere jährliche Wachstumsraten.

Verbessern Sie die Kommunikation und Abstimmung zwischen den Abteilungen

Das Implementieren von CRM-Technologie ist die beste Methode, um Marketing und Vertrieb aufeinander abzustimmen.

Eine Vertriebs-CRM-Plattform erleichtert das Teilen von Daten unter den Abteilungen. Das hilft Ihnen dabei, in Echtzeit nachzuverfolgen, wo sich die Kunden in der Pipeline befinden, Support-Tickets zu überprüfen und eine einheitliche Customer Experience zu bieten.

Mit CRM-Technologie können Marketing-Teams qualifiziertere Leads erkennen, Vertriebsteams ihre Kommunikation personalisieren und Kundensupport-Teams genau verstehen, was die einzelnen Kunden benötigen – und die Abläufe zwischen den Abteilungen bleiben gut koordiniert.

Welche unterschiedlichen Arten von CRM-Software gibt es?

CRM-Software enthält, wie oben gezeigt, ganz unterschiedliche Funktionen.

Unterschiedliche Arten von CRM- Software legen ihren Fokus auf bestimmte funktionale Bereiche. Deshalb ist es wichtig, dass Sie wissen, welche speziellen Anforderungen Ihr Unternehmen hat, damit Sie auch wirklich die passende Software finden. Die folgenden häufigen CRM-Software-Arten lassen sich unterscheiden:

Analytisches CRM

Analytische CRM-Software ist sinnvoll für Unternehmen, die an Datenvisualisierung und Analysen interessiert sind.

Diese Art von Software konzentriert sich darauf, Kundenbindungsraten, Pipeline-Zyklen, Umsätze und Verkaufsdaten nachzuverfolgen.

Diese Plattformen können mehr als nur Kontakte verwalten. Vielmehr bieten sie Umsatzprognosen und erweiterte Metrikanalysen für all diejenigen, die gerne mit Daten arbeiten.

Operatives CRM

Operative CRM-Lösungen konzentrieren sich auf Betriebsverwaltung. Automatisierungen für Marketing- und Vertriebsabläufe spielen eine wichtige Rolle.

Diese CRM-Plattformen legen den Schwerpunkt auf Kontaktmanagement, Lead-Scoring, Lead-Management und Kampagnen-Tracking und eignen sich perfekt für Unternehmen, die ihre betriebliche Effizienz steigern wollen.

Kollaboratives CRM

Kollaborative CRM-Lösungen stellen die Kundenzufriedenheit ins Zentrum. Durch sie sollen die Kundenbindungs- und die Kundenzufriedenheitsraten verbessert werden, indem der Informationsfluss unter den Teams optimiert wird.

Bei dieser Art von Plattform geht es vor allem darum, Daten nahtlos zwischen Marketing, Vertrieb, Kundenservice und sogar Lieferanten und externen Stakeholdern zu teilen, um die Kommunikation zu vereinheitlichen und Kundeninteraktionen zu personalisieren.

Welche Tools lassen sich mit Vertriebs-CRM-Software integrieren?

Wenn ein neues CRM-System in Ihren Workflow eingeführt wird, macht es wenig Sinn, von vorne zu beginnen. Sie sollten deshalb unbedingt ein CRM-Tool wählen, das sich mit Ihren bestehenden Software-Systemen integrieren lässt.

CRM-Integration bedeutet, dass sich Ihr CRM und andere Anwendungen von Drittanbietern, die Sie bereits verwenden, nahtlos miteinander verbinden. Durch die Integration können Sie vermeiden, dass Sie zwischen den Anwendungen unnötigerweise hin- und herklicken müssen.

Jedes CRM-Programm hat eine etwas andere Benutzeroberfläche und auch die Lernkurve ist unterschiedlich steil. Doch alle sollten sich reibungslos mit existierenden Programmen integrieren lassen. Nutzen Sie die Software, um verteilte, uneinheitliche Systeme durch einheitliche Kommunikation zu ersetzten.

Die folgenden Tools lassen sich häufig mit CRM-Software integrieren:

E-Mail

Wenn Sie E-Mail in Ihr CRM integrieren können, dann ist das für Ihre Kommunikation und Ihre Zeitplanung ein wahrer Segen. Cloudbasierte CRM-Programme mit Apps fürs Smartphone machen es noch einfacher, E-Mails von überall aus zu versenden und zu lesen.

Kalender

Die meisten CRM-Systeme lassen sich einfach mit digitalen Kalendern wie Google oder Outlook verbinden und auf diese Art und Weise verpassen Sie nie mehr einen Termin. Dank wechselseitiger Integration können Sie auf jeder der beiden Plattformen Termine erstellen und sie werden sofort synchronisiert.

Kommunikationssoftware

Tools wie Slack und Zoom sind 2021 so beliebt geworden, dass es sinnvoll ist, dass sich die CRM-Plattform mit den Anwendungen integrieren lässt.

So können Sie mit Ihren Kunden und Teammitgliedern Unterhaltungen in Ihrem CRM-System führen, ohne dabei Duzende Browserfenster offen halten zu müssen.

Dokumenterstellungs-Tools

Professionelle Anwendungen für die Dokumentenerstellung wie PandaDoc sorgen dafür, dass sich Angebote, Verträge und Rechnungen problemlos erstellen lassen.

Die Integration mit einem CRM übernimmt gespeicherte Kundendaten und füllt Dokumente automatisch aus. Das System kann die Dokumente sogar zur schnellen (und rechtsverbindlichen) elektronischen Signatur weiterleiten.

Soziale Medien

Im Jahr 2021 lassen sich CRM-Apps unkompliziert mit Accounts in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn integrieren. Sie können sogar die Veröffentlichung über mehrere Kanäle hinweg automatisieren und so für ein klar definiertes und konstantes Markenbild sorgen.

Buchhaltungssoftware

Sparen Sie Zeit bei der Dateneingabe und machen Sie sich keine Sorgen mehr um mögliche Genauigkeitsprobleme – durch die Integration von Buchhaltungssoftware wie QuickBooks, Xero oder Freshbooks mit Ihrem CRM-System. Greifen Sie bei Bedarf problemlos auf Rechnungen, Kundentransaktionen und Anbieterdaten zu.

Die 10 besten CRM-Softwaresysteme und -Anwendungen

  1. Zendesk Sell
  2. HubSpot
  3. Less Annoying
  4. Creatio
  5. Apptivo
  1. Insightly
  2. iSales
  3. Salesforce
  4. Copper
  5. ZohoCRM

1. Zendesk Sell

Zendesk Sell sales CRM

Zendesk Sell gehört aus vielen Gründen zu den besten CRM-Systemen. Zu den wichtigsten gehört wohl das Self-Service-Portal, denn damit können die Kunden zunächst selbst tätig werden und Hilfe finden, bevor sie sich an Ihre Supportmitarbeiter wenden müssen.

Es enthält eine Menge branchenführender CRM-Tools (darunter eine benutzerfreundliche App). Gleichzeigig wurde es so entwickelt, dass es so benutzerfreundlich wie möglich ist.

Zendesk Sell verfügt auch über ein E-Mail-Intelligenz-Tool, das eine nahtlose Nachverfolgung der gesamten E-Mail-Kommunikation ermöglicht. Außerdem sind Echtzeit-Push-Nachrichten, Aktivitätenberichte und die Automatisierung von E-Mail-Vorlagen enthalten.

Beim Auto-Dialer müssen die Vertriebsmitarbeiter für Anrufe keinen Finger rühren und alle Anrufe werden dennoch protokolliert und erfasst. Auch Skripte, Notizen und sofort einsatzberiete Analysen sind direkt zugänglich, damit die Unternehmen einen umfassenden Überblick über Anzahl, Dauer und Ergebnis der Anrufe erhalten.

Zendesk Sell stellt außerdem eine Funktion für die Verkaufsakquise zur Verfügung, die einen ungenutzten Markt von mehr als 200 Millionen Fachleuten erschließt. Unternehmen jeder Größenordnung nutzen Sell, um potenzielle Kunden ausfindig zu machen und zielgenaue Listen mit geprüften, soliden und aktuellen Datensätzen zu erstellen.

Insgesamt sorgt die intuitive und anpassbare Benutzeroberfläche dafür, dass Ihr Team weniger Probleme hat, sich mit den großartigen Funktionen vertraut zu machen. Dazu gehören etwa die mobilen und cloudbasierten Anwendungen, das Marketing-Automatisierungs-System und die benutzerfreundlichen Kollaborationstools.

Funktionen der anpassbaren Zendesk CRM-Software für den Vertrieb:

  • E-Mail-Nachverfolgung und -Automatisierung
  • Aktivitätenberichte
  • Vertriebsdashboard und Berichte
  • Mobiles CRM
  • Automatischer Dialer mit Text-Funktion
  • Anrufanalysen
  • Sofort einsatzbereite Integrationen
  • Kontaktmanagement
  • Entdeckung und Überprüfung potenzieller Kunden
  • Lead-Management

Wenn Sie Ihre Vertriebs- und Marketing-Tools von einem Ort aus verwalten und sie mit dem Help Desk integrieren können, dann gewinnt dadurch auch der Kundenservice.

2. Hubspot

Hubspot sales tool

Bildnachweis

Hubspot ist eine beliebte Wahl bei Unternehmen, die gerade mit dem Kundenbeziehungsmanagement über eine Software neu loslegen.

Das gut strukturierte Dashboard von Hubspot, das die wichtigsten CRM-Tools zusammenführt, sorgt dafür, dass Sie Ihre Daten so einfach finden wie die Schaltfläche „Meeting verlassen“ nach einem fünfstündigen Zoom-Call.

Und wie die meisten CRM-Programme bietet Hubspot Anpassungsmöglichkeiten sowie Funktionen wie Conversation-Intelligence und E-Mail-Tracking.

3. Less Annoying

Less Annoying CRM

Bildnachweis

Wenn Sie hier gelandet sind, weil Sie wissen wollten, was ein CRM-System eigentlich ist, dann könnte Less Annoying die passende CRM-Plattform für Sie sein.

Schon der Name allein zeigt, dass die Hauptfunktionalität von Less Annoying der einfache Aufbau ist. Dadurch eignet es sich gut für kleine Unternehmen, die den ersten Schritt hinaus in die Welt des CRM wagen.

Zwar ist die Liste mit Funktionen vielleicht nicht so lang wie bei anderen Anbietern für CRM-Systeme, doch Less Annoying betont, dass Ihr Unternehmen nur für die Funktionen bezahlt, die es auch benötigt.

4. Sales Creatio

Creatio sales system

Bildnachweis

Sales Creatio wurde für mittelgroße bis große Unternehmen entwickelt und bietet die gesamte Bandbreite der Kundenbeziehungsmanagement-Software. So können Vertrieb, Marketing und Kundenservice alle von einem Ort aus verwaltet werden.

Sales Creatio ist vor allem für seine Low-Code-Technologie bekannt. Sie bietet eine große Bandbreite an Anpassungsmöglichkeiten, ohne weitere Programierkenntnisse zu erfordern. Das kann eine große Erleichterung für Teammitglieder sein, die wenig Beziehung zu Technologie haben.

5. Apptivo

Apptivo CRM

Bildnachweis

Apptivo macht es durch ein erstaunlich kompatibles und vollständig online verfügbares CRM-System möglich, Ihren gesamten Kundenservice über jedes Gerät und jeden Browser abzuwickeln.

Zwar ist die Liste mit Funktionen kürzer als bei manchem Konkurrenten, doch auch hier sind über 65 Anwendungen integriert und das System für das Pipeline-Management ist sehr solide. So verlieren Sie keine Zeit bei der Nachverfolgung potenzieller Kunden.

6. Insightly

Insightly CRM

Bildnachweis

Für Teams, die aus eingefleischten Goolge-Experten bestehen, ist Insightly wohl eine der besten CRM-Software-Optionen.

Durch Nutzung Ihres bestehenden Google-Accounts ermöglicht Insightly eine Zusammenführung aller Anforderungen an das Kundenbeziehungsmanagement in einem Programm, das bereits gut bekannt ist. Und das bedeutet, dass die Einführung der Software wenig Zeit einnimmt.

Sollten aber doch Fragen aufkommen, sorgt der felhlende Rund-um-die-Uhr-Support bei Insightly möglicherweise für Frustrationen, besonders wenn Ihr Team sich in unterschiedlichen Zeitzonen befindet.

7. iSales

iSales sales tool

Bildnachweis

iSales ist eine solide Option für eine CRM-Plattform und enthält eine lange Liste mit Funktionen wie Datenimport/-export und wechselseitige Nachrichtenübermittlung.

Die Voice-over-Internet-Protocol-Optionen statten Ihre Vertriebsmitarbeiter mit mehr Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit Leads und Kunden aus – eine nicht zu verachtende Fähigkeit für das CRM.

8. Salesforce

Salesforce CRM

Bildnachweis

Salesforce ist eine bekannte Marktgröße, wenn es um CRM-Technologie geht.

Die KI-Funktionen ermöglichen es den Benutzern, einen Großteil ihres Workflows zu automatisieren. Auf diese Weise können Sie Ihrem Supportteam eine Menge Arbeit durch die Eingabe von Daten sparen und ihren Fokus wieder auf den Verkauf richten.

Die ellenlange Liste mit Funktionen (darunter Provisionsverwaltung und Call-Center-Management) mag für keine Unternehmen wohl manchmal zu viel des Guten sein.

9. Copper

Copper sales software

Bildnachweis

Wie Insightly wurde auch Copper als CRM für Google-Nutzer entwickelt.

Deshalb wählen viele Benutzer Copper auch aufgrund der Fähigkeit, mit der G-Suite vollständig integrierbar zu sein. Die Funktionen von Copper sind nichts Außergewöhnliches. Allerdings bewerten die Benutzer regelmäßig die einfache User Experience als beste Eigenschaft.

10. ZohoCRM

Zoho sales CRM

Bildnachweis

Im Unterschied zu den meisten Konkurrenten, die häufig entweder für Klein- oder für Großunternehmen geeignet sind, wurde ZohoCRM so entwickelt, dass es die Anforderungen von Unternehmen jeder Größenordnung erfüllt.

ZohoCRM verfügt über alle Funktionen, die man von einem führenden CRM-Software-Anbieter erwarten kann und unterstützt seine Benutzer zusätzlich mit der KI-Assistentin Zia. Offensichtlich hat ZohoCRM dabei die Multitasking-Spezialisten unter uns im Blick gehabt und Zia denen zur Seite gestellt, die am liebsten viele Dinge gleichzeitig tun.

Zia beantwortet Ihre Fragen, holt Umsatzberichte ein und lässt sich sogar Ihre Notizen diktieren.

Übersicht über die beste CRM-Software und -Tools

Erfahren Sie in dieser praktischen Vergleichsübersicht, wie unsere 10 Favoriten jeweils abschneiden:

Rund-um-die-Uhr-Support durch Live-Vertriebsmitarbeiter

Self-Service-Portal

Lead-Generierung

Territory-Management

Datenimport/-export

Cloud

App

E-Mail-Marketing

Zendesk Sell

Hubspot

X

Less Annoying

X

X

X

Creatio

X

X

Apptivo

X

X

Insightly

X

X

X

iSales

X

X

X

Salesforce

X

Copper

ZohoCRM

X

Wie finde ich die geeignete CRM-Plattform für mein Unternehmen?

Es ist keine leichte Aufgabe, das passende CRM für ein Unternehmen zu wählen. Selbstverständlich erscheint eine lange Liste mit vielen Funktionen, hervorragende Integrationen, übersichtliche mobile Optionen und eine große Speicherkapazität in der Cloud zunächst attraktiv. Denken Sie dabei jedoch auch daran, dass Ihr Team lernen muss, mit dem gewählten CRM-System umzugehen.

Bevor Sie sich entscheiden, sollten Sie wissen, welche Anforderungen an das CRM Ihre Marke und Ihr Unternehmen mit sich bringen und bedenken Sie auch das technische Know-how Ihrer Mitarbeiter.

Die richtige Customer-Relationship-Management-Software kann die Produktivität Ihres Teams drastisch erhöhen, doch nur, wenn die CRM-Software auch einfach zu handhaben ist. Ein Problem durch ein neues zu ersetzen, wird viele Beteiligte wenig in Begeisterung versetzen. Recherchearbeit ist deshalb unerlässlich.

Auch der Kostenfaktor spielt bei der Wahl einer CRM-Plattform eine Rolle. Legen Sie dabei nicht nur Ihr Budget für die Software fest, sondern bedenken Sie auch die Kosten für die CRM-Implementierung der jeweiligen Software.

Wie bei jeder Geschäftsentscheidung sollten Sie auch hier die führenden Anbieter in diesem Bereich vergleichen und dann erwägen, welcher davon sich für den Workflow von Ihnen und Ihrem Team am besten eignet.

Welchen Zeitpunkt sollte ich für die Implementierung eines CRM-Systems wählen?

Da Sie sich aktuell über CRM-Lösungen informieren, sind Sie wahrscheinlich zu dem Schluss gekommen, dass Ihr Unternehmen davon profitieren kann.

Auch wenn Ihr Unternehmen relativ klein ist, kann CRM für Kleinunternehmen Ihnen dabei helfen, die Produktivität zu steigern und schneller zu wachsen, ohne Sie mit Komplexität zu überfordern.

Ab einem bestimmten Punkt wird es einfach zu kompliziert, Kunden, Umsatz und vieles mehr im Blick zu behalten. Wenn Ihre Teams mit Tabellenkalkulationen, E-Mail-Adresslisten und schlecht organisierten E-Mail-Vorlagen zu kämpfen haben, ist CRM-Software wie für Sie gemacht.

Mit CRM-Software lassen sich Ihre Kundeninformationen zusammenführen und Sie erhalten grundlegende Erkenntnisse zu wichtigen Leistungsmetriken, die Sie auf keine andere Art bekommen können.

Häufig gestellte Fragen zu CRM-Software

Wie wird CRM-Software implementiert?

Haben Sie sich einmal für ein passendes CRM entschicken, arbeiten Ihr CRM-Anbieter und die IT-Abteilung daran, die Implementierung Ihrer CRM-Plattform in die Wege zu leiten und andere Geschäftssoftware und -anwendungen zu integrieren.

Da die CRM-Implementierung recht komplex ist, kann es eine Weile dauern, bis alles voll funktionsfähig ist. Trotz Komplexität lohnt es sich, dafür zu sorgen, dass keine wichtigen Daten verloren gehen, die Benutzer entsprechend eingelernt werden und alle Softwareprogramme vollständig integriert sind. Wenn Verwaltung, Kommunikation und Schulung stimmen, dauert die Einführung der CRM-Software auch nicht allzu lange.

Wie überzeuge ich mein Team davon, ein CRM einzuführen?

CRM-Systeme sollen Ihrem Team das Leben leichter machen. Doch der häufigste Grund für eine nicht gelungene CRM-Implementierung ist die fehlende Benutzerakzeptanz.

Zunächst einmal sollten Sie dafür sorgen, dass Sie die geeignete CRM-Software für Ihr Unternehmen auswählen. Beginnen Sie bei der Entscheidung für die geeignetste CRM-Plattform damit, die Anforderungen Ihres Unternehmens an das CRM zu evaluieren.

Sichern Sie sich dann die Zustimmung zunächst der Führungskräfte und dann aller anderen Beteiligten. Geschäftsleitung, Projektmanager und Teamleiter sollten alle mit an Bord sein. Erstellen Sie klare Benutzerleitlinien, klären Sie Ihre Strategien und unterstützen Sie Ihr Team durch eine ausreichende Einarbeitung. Erwägen Sie auch die Möglichkeit, einen internen Experten zu bestimmen, der auch während des Übergangsprozesses dafür sorgt, alle Beteiligten bei Laune zu halten.

Sollte Ihr Team sich dennoch bei der Implementierung eines neuen CRM-Programms querstellen, lässt sich die Software vielleicht tatsächlich nicht so reibungslos in den Workflow Ihres Teams einbetten, wie ursprünglich gedacht.

Wenn Sie also unsicher sind und fürchten, dass die Investitionen in ein wenig hilfreiches System fehlschlagen könnten, sollten Sie in Erwägung ziehen, kostenlose CRM-Software zu testen, bis Sie eine passende finden.

Wie läuft die Automatisierung in CRM-Systemen in der Regel ab?

Wenn CRM-Systeme sich wiederholende Aufgaben automatisieren können, dann haben die Vertriebsmitarbeiter mehr Zeit, sich mit Leads zu beschäftigen, in Kundenbeziehungen zu investieren und die Produktivität zu steigern. Das ist die wahre Stärke von Automatisierungen: Sie eröffnen den Teams Freiräume für strategische, langfristige Aufgaben.

Ein automatisiertes CRM kann eine beliebige Anzahl an Aufgaben in den verschiedensten Abteilungen steuern. So können die Teams im Marketing das Posten auf den sozialen Medien, E-Mail-Kampagnen und Lead-Nurturing automatisieren.

Die Automatisierung im Vertrieb unterstützt die Vertriebsteams dabei, den kompletten Verkaufszyklus zu verwalten und nachzuverfolgen. Dabei werden die Kundeninteraktionen nachverfolgt, um so Zeitplanung, Methode und Tonalität zu optimieren.

Schließlich kann auch der Kundenservice Aufgaben wie das Zurücksetzen von Passwörtern, die Beantwortung von Kundenanfragen mithilfe KI-gestützter Chatbots und die Nachverfolgung von Kundentickets automatisieren.

Insgesamt werden durch die CRM-Automatisierung manuelle, sich wiederholende Arbeiten reduziert, sodass Ihre Mitarbeiter sich anspruchsvolleren Herausforderungen stellen können.

Welche aktuellen Trends gibt es im Bereich CRM-Software?

In den vergangenen Jahren ist fast jede größere CRM-Plattform dazu übergegangen, cloudbasierte Systeme anzubieten. Die Abkehr von ortsgebunden CRM-Systemen erspart Unternehmen den riesigen Aufwand, neue Software auf Hunderten oder Tausenden von Computern zu installieren.

Stattdessen werden die Daten an einem sicheren, immer verfügbaren Online-Speicherort aufbewahrt. Das spart den Unternehmen Zeit, Geld und ständige Anrufe bei den IT-Abteilungen.

Cloudbasierte CRM Lösungen sind außerdem gut skalierbar, da die Preise sich meist nach der Anzahl der Benutzer richten. Das bedeutet, dass cloudbasierte CRM-Plattformen mit Ihrem Unternehmen mitwachsen können und unabhängig von der Größe kostenwirksam sind.

Zu anderen wichtigen Trends gehört die Entwicklung von KI-Tools zur Datenanalyse und für den Kundensupport. Angesichts der wachsenden Menge an Daten zu den Kundeninteraktionen benötigt man KI, um das Chaos zu bewältigen und einen Nutzen daraus zu ziehen.

Mithilfe von KI lassen sich Informationen analysieren, Trends erkennen und vereinfachte, praktische Erkenntnisse gewinnen, die sonst vielleicht unentdeckt blieben.

KI kann auch für Kundenservice-Chatbots und zur intelligenten Anrufweiterleitung benutzt werden. So können Sie die Reaktionsfähigkeit im Service verbessern und die Kundenzufriedenheit erhöhen.

Wozu benötigt man eine CRM-Strategie?

Mithilfe einer CRM-Strategie behält Ihr Vertrieb den Überblick über die Kundeninformationen und die Kontaktpunkte. Das bedeutet, dass Akquise und Begegnung mit der Marke schneller ablaufen und dass der Übergang durch die Vertriebspipeline bis zur Konversion nahtlos verläuft.

Ohne CRM-Strategie vergeuden Unternehmen zu viel Zeit und Energie, nach veralteten Leads zu suchen und Leads ohne konkreten Nutzen zu verfolgen. Geben Sie Ihren Vertriebsmitarbeitern die Möglichkeit, das zu tun, was sie am besten können: Geschäfte abschließen. Den Rest erledigt Ihr CRM.

CRM-Software ausprobieren

Zendesk Sell ist ein intuitives und leistungsstarkes CRM, das so entwickelt wurde, dass die Kundenbeziehungen im Mittelpunkt stehen. Unsere cloudbasierte CRM-Plattform macht es für Ihr gesamtes Team leicht, auf Informationen von überall und jederzeit zuzugreifen.

Im Grunde ist es einfacher: Kunden sind zufriedener, wenn sie das Gefühl haben, dass sie gehört werden. Zendesk Sell gibt Ihnen die Tools an die Hand, um Kundeninteraktionen zu personalisieren und die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit zu fördern – in jeder Phase der Customer Experience.

Erstellen Sie mit Sell hochwertigere Berichte

SELL JETZT KOSTENLOS TESTEN