Zum Hauptinhalt springen

Hauptdienstleistungsvertrag

Wir haben den Hauptdienstleistungsvertrag von Zendesk (vormals Master Subscription Agreement genannt) aktualisiert. Wenn Sie ein neuer Abonnent sind, gilt dieser Hauptdienstleistungsvertrag ab dem 4. Dezember 2023. Wenn Sie ein Bestandsabonnent sind, informieren wir Sie hiermit über diese Änderungen, die mit Wirkung zum 4. Januar 2024 in Kraft treten. Für die vorherige Version der Zendesk-Hauptdienstleistungsvereinbarung klicken Sie bitte hier. Für eine PDF-Version dieser Hauptdienstleistungsvereinbarung, klicken Sie bitte hier. Wenn Sie ein Abonnement für einen von Zendesk betriebenen Service von einem unabhängigen Dritten erwerben, der berechtigt ist, solche Abonnements im Rahmen einer separaten Vereinbarung mit Zendesk zu verkaufen, sind die Bedingungen dieser Hauptdienstleistungsvereinbarung null und nichtig, und die Bedingungen, die Ihren Zugriff auf den Service und dessen Nutzung regeln, finden Sie hier.

DIESER VERTRAG IST EINE BINDENDE VEREINBARUNG UND REGELT DEN ZUGANG ZU DEM BZW. DIE NUTZUNG DIE DIENSTE DURCH SIE, AGENTEN UND ENDNUTZER ENTWEDER IM ZUSAMMENHANG MIT EINEM KOSTENPFLICHTIGEN ABONNEMENT ODER MIT EINER KOSTENFREIEN PROBEZEIT FÜR DIE DIENSTE.

Mit der Zustimmung zu diesem Vertrag entweder durch Zugriff auf oder die Nutzung eines Diensts, oder indem Sie einem Agenten bzw. Endnutzer die Befugnis bzw. Erlaubnis für den Zugriff auf oder die Nutzung eines Diensts erteilen, erklären Sie sich einverstanden, ab dem Tag eines solchen Zugriffs auf bzw. einer solchen Nutzung des Diensts durch diesen Vertrag gebunden zu sein (der „Vertragsbeginn“). Wenn Sie diesen Vertrag im Namen eines Unternehmens, einer Organisation oder einer anderen juristischen Person (eine „Körperschaft“) schließen, stimmen Sie für diese Körperschaft diesem Vertrag zu und versichern gegenüber Zendesk, dass Sie befugt sind, diese Körperschaft und deren verbundene Unternehmen zu binden. In diesem Fall verweisen die Begriffe „Abonnent“, „Sie“ oder „Ihre“ in dem vorliegenden Dokument auf diese Körperschaft und deren verbundene Unternehmen. Wenn keine solche Vollmacht besitzen oder wenn Sie diesem Vertrag nicht zustimmen wollen, dürfen Sie die Dienste weder nutzen noch eine Nutzung der Dienste erlauben. Der Abonnent und Zendesk werden für die Zwecke dieses Vertrags jeweils als eine „Partei“ und zusammen als die „Parteien“ bezeichnet.

Der Zweck dieser Vereinbarung ist es, die Bedingungen festzulegen, unter denen der Abonnent die Dienstleistungen und Beratungsleistungen von Zendesk erwerben kann, wie in einem von Ihnen unterzeichneten Bestellformular oder einer Arbeitsanweisung beschrieben.

Im Falle einer Nichtübereinstimmung oder eines Widerspruchs zwischen den Bedingungen des Rahmen-Abonnementvertrags und den Bedingungen des Bestellformulars oder der Arbeitsanweisung, sind die Bedingungen des Bestellformulars bzw. der Arbeitsanweisung maßgeblich. Übersetzungen dieses Vertrags in andere Sprachen als Englisch werden nur aus praktischen Gründen zur Verfügung gestellt. Im Falle von Unklarheiten oder Widersprüchen zwischen den Übersetzungen ist die englischsprachige Fassung maßgeblich.

Inhaltsverzeichnis:

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

  1. Zugang zu den Diensten

  2. Nutzung der Dienste

  3. Laufzeit, Aufhebung und Kündigung

  4. Abrechnung, Planänderung und Zahlungen

  5. Vertrauliche Informationen

  6. Unterauftragsverarbeiter und Sicherheit der Dienstdaten

  7. Vorübergehende Sperrung

  8. Nicht von Zendesk stammende Dienste

  9. Kostenlose Tests

  10. Rechte des geistigen Eigentums

  11. Zusicherungen, Gewährleistung und Haftungsausschlüsse

  12. Freistellung

  13. Haftungsbeschränkung

  14. Abtretung, gesamte Vereinbarung und Änderungen

  15. Salvatorische Klausel

  16. Export-Compliance und Nutzungsbeschränkungen

  17. Beziehung zwischen den Parteien

  18. Mitteilungen

  19. Geltendes Recht

  20. Bestimmungen für die Endnutzung durch die US-Regierung

  21. Ethisches Verhalten und Compliance

  22. Fortbestand

  23. Definitionen

Allgemeine Geschäftsbedingungen: