Home
Help-Desk-Software
Funktionen
Open-Source-Ticketsystem

Open-Source-Ticketsystem: kostenloser Helpdesk

Was ist ein Open-Source-Ticketsystem?

Ihr Unternehmen wächst und Ihr IT-Team hat alle Hände voll zu tun, um mehr und mehr Supportanfragen von internen Benutzern zu verfolgen, überwachen und lösen. Ein Ticketsystem (oder Helpdesk) ist eine kostengünstige Lösung, um die Warteschlange in den Griff zu bekommen, denn damit erhält jede neue Anfrage eine Nummer und wird als Ticket in einer Datenbank geloggt. Es gibt kostenlose Open-Source-Ticketsysteme, die diese Funktion bereitstellen – ganz ohne Einstiegskosten.

Zendesk ist eine Open-API-Ticketlösung. Das heißt, externe Entwickler können basierend auf unserer Plattform neue Integrationen bauen. Damit erhalten Sie die Vorteile eines Open-Source-Ticketsystems, und Ihren Administratoren und Benutzern bleibt die Konfiguration des Systems erspart.

Eine Open-Source-Lösung ist nicht immer kostenlos

Ein Open-Source-Ticketsystem hat durchaus eine Reihe kurzfristiger Vorteile, zum Beispiel eine geringe Anfangsinvestition. Aber die meisten Unternehmen werden wahrscheinlich mindestens genauso viel für das Implementieren, Konfigurieren und Anpassen des internen Ticketsystems bezahlen. Außerdem ist der potenzielle ROI bei Zendesk deutlich höher als die Kosten, die im Laufe der Zeit anfallen.

Von den Vorteilen profitieren

Ein attraktiver Vorteil eines Open-Source-Ticketsystems ist, dass Sie quasi eine unbegrenzte Anzahl an Benutzern haben können. Die meisten Open-Source-Helpdesk-Programme können außerdem komplett angepasst werden, um Ihre konkreten Anforderungen zu erfüllen – falls Ihr IT-Team die dafür erforderlichen Programmierkenntnisse aufweist. Falls nicht, sollten Sie eine Ticketing-Lösung mit einem Installer wählen, der genau auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist, ganz gleich, worauf Sie spezialisiert sind – Fertigung, Bau, Versand usw.

Wann empfiehlt sich ein Open-Source-Ticketsystem?

Die meisten IT-Teams beginnen mit der Suche nach einem kostenlosen Open-Source-Ticketsystem, sobald sie herausfinden, dass es für einen SaaS- oder On-Premises-Helpdesk kein Budget gibt. Ihnen ist klar, dass es nicht lange dauern wird, bis ihre Spreadsheets aus allen Nähten platzen. Je eher sie also eine Open-API-Ticketlösung wie Zendesk implementieren, desto eher können sie erweiterte Features wie Ticketsperrung, lokalisierte Versionen, Statistiken und Dashboards nutzen.

Nächste Schritte

Verbringen Sie ein paar Stunden auf diversen Websites und stellen Sie eine Liste mit den Funktionen der jeweiligen Open-Source-Helpdesks zusammen. Legen Sie diese Liste dann Ihren IT-Mitarbeitern vor und fragen Sie sie, welche Features für sie am wichtigsten sind. Solange Sie Ihre Erwartungen an der Realität eines Ticketsystems ausrichten, bei dem keine Einstiegskosten anfallen, finden Sie vielleicht ein Paket, das für Ihr Unternehmen geeignet ist.

Offen für ein Open-API-Ticketsystem

Finden Sie heraus, welcher Zendesk-Plan für Sie am besten ist.

An Live-Produktdemo teilnehmen

Wir stellen die Produktfamilie vor und beantworten alle Ihre Fragen zu Zendesk.

Termin für Demo vereinbaren